Schlechte Wettervorhersagen für den Nachmittag am Samstag, den 6. Oktober 2012 haben dieses Jahr die Umwege auf dem Hinweg kleiner werden lassen.

Während die Rennrad-Fahrer auf schnellstem Weg über die B500 zur Hornisgrinde fuhren, nahmen die Mountainbiker südlich von Ettlingen  den Saumweg bis nach Winkel, um anschließend die Tour de Murg mit einigen Pausen vor und in Forbach bis zur Raumünzachsiedlung zu fahren. Dort ging es den Forstweg südlich der Raumünzach bis nach Hundsbach und anschließend zum Ochsenstall und über den Frauenweg auf die Hornisgrinde. 

Wie vorhergesagt kamen über Nacht die Regenwolken und erst am frühen Sonntagnachmittag. ging es wieder zurück nach Karlsruhe. Um nicht zu spät anzukommen ging der Rückweg auf schnellstem Wege in gut 2,5h über die B500 und Baden-Baden nach Karlsruhe. 

GPS-Track des Hinwegs von Rüppur über den Saumweg, Murgtal (Tour de Murg), Hundsbach und Ochsenstall zur Hornisgrinde. 

GPS-Track des Rückwegs von der Hornisgrinde über die B500 nach Baden-Baden und entlang des Rheintal-Radwegs nach Ettlingen und anschließend nach Rüppur.